09.08.2005 Außerdienststellung

Der letzte Kommodore MFG 2, Kapitän zur See Gerhard Pichl gibt im Rahmen einer öffentlichen Musterung mit anschließender Serenade das Kommando über das Marinefliegergeschwader 2 an den Stellvertreter Kommandeur Flottille der Marineflieger, Kapitän zur See Mathew zurück. Der Befehlshaber der Flotte, Vizeadmiral Nolting sowie Vertreter aus Bundeswehr, Öffentlichkeit und Politik nehmen an der Musterung teil.


Es ist zugleich die offizielle Außerdienststellung des Geschwaders und das Ende einer erfolgreichen Geschichte, welche am 01.04.1958 mit der Aufstellung der 2. Marine- Fliegergruppe in Kiel- Holtenau begann.


Kapitän zur See Pichl war der 14. Kommodore des Marinefliegergeschwader 2 und wird im Anschluss seine weitere Verwendung in Athen finden.


Ein Nachkommando unter Führung von Fregattenkapitän Peddinghaus und einer Stärke von 209 Mann wird ab 01.01.2006 mit der Räumung der Liegenschaft und der Abschleusung des restlichen Materials beauftragt sein.

Diese Maßnahmen sind bis spätestens Ende Juni 2006 abzuschließen.


Das Marinefliegergeschwader 2 beendet seinen Dienst mit 352.509:55 Gesamtluftfahrzeugstunden.